Intensität

Es ist interessant, dass unsere Produktivität so unterschiedlich funktioniert. Wir haben alle dieselbe Anzahl von Stunden zur Verfügung. Somit ist die erste Frage, wieviele davon wir mit produktiver (also Output erzeugender) Tätigkeit verbringen und wie viel nicht. Dazu kommt noch die Randbedingung der Intensität, mit der man bei einer Tätigkeit ist und sein muss. Wenn man hier erstmal halbwegs im Optimum ist bleibt nur die Rangfolge der Tätigkeiten übrig. Ich wundere mich häufig, warum dieser letzte Schritt nicht viel mehr Schwerpunkt in den vielen Ratgebern da draußen ist. Die Sequenz von Tätigkeiten macht so viel von ihrem Effekt aus #Produktivität

Ähnliche Artikel:

Comments are Disabled