Wikipedia

Es ist interessant, dass Wikipedia uns als Menschheit nicht viel intelligenter gemacht hat. Ich kann mich noch erinnern wie ich ganz naiv das Internet als perfekten Ort für den Austausch von Ideen gehalten habe und sogar das Ende verschiedener Kulturen prophezeite. Statt dessen scheint es so, als würde das Medium uns im ersten Schritt sogar auseinander bringen, mindestens die Extreme verstärken. Wir müssen uns kulturell der Technik folgen. Aber ist Wikipedia auch das ideale Werkzeug? Es ist ein Wissensschatz, nicht mehr und nicht weniger. Interessant wird Wissen erst wenn es Aktion wird. Dafür brauchen wir eine faktenbasierte Kommunikationskultur. Facebook ist raus, die Filterblase ist zu stark dort. Twitter scheint der ideale Kandidat zu sein, wenn es stärker auf Themen als auf Personen ausgelegt ist. Das ist nicht unbedingt das Interesse der Netzwerke, da der soziale Graph an ein bestimmtes Netzwerk bindet. Die Entscheidung der Offenheit zahlt allerdings auf beide Ziele ein #SozialeNetze

Ähnliche Artikel:

Comments are Disabled